Verborgene Engel 2019

25.April 2019

„Bemühe dich nicht um viele schöne Worte, wenn du mit einer kleinen Geste mehr sagen kannst.“ 

Die Vorsitzende Waltraud Oßwald begrüßte mit diesen Worten eines unbekannten Dichters die Gäste und Ehrengäste an diesem Ehrungsabend.

Neben den anwesenden Juroren und Mitgliedern freute sie sich, dass auch dieses Mal wieder Oberbürgermeister Gerold Noerenberg mit seiner Gattin Conni und der weitere Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Reinhard Junginger zu Gast waren. Und – sie konnte auch herzlich Ralph Seiffert begrüßen, den Fachbereichsleiter der Stadt für Schule, Kultur, Sport und Soziales.

Die Vorsitzende lenkte das Hauptaugenmerk natürlich auf die Ehrengäste des Abend und ging nur mit ein paar einleitenden Worten auf den Hintergrund der Veranstaltung ein.

„Ehrenamt und freiwilliges Engagement sind ein wichtiger Baustein unserer Gesellschaft. Glaubt man den Statistiken, ist fast jeder Zweite in Bayern in irgendeiner Form ehrenamtlich tätig. Allerdings suchen viele Vereine händeringend nach Mitgliedern und Mitarbeitern. Woran liegt nun dieser Unterschied? Viele ehrenamtlich Tätige aber nur Wenige, die sich in Vereinen einbinden.

Eine Erklärung ist vielleicht, dass sich in unserer immer schneller werdenden Zeit immer weniger fest an einen Verein oder eine Institution binden wollen. In den Vereinen sind meist feste Vorgaben für Zeit und Mitarbeit vorgegeben und auch für einen reibungslosen Ablauf erforderlich. Viele wollen und können ihre Zeit aber nur sporadisch und selbstbestimmt ihren Mitmenschen zur Verfügung stellen. Sie bringen ihre Zeit dort ein, wo sie sehen, dass es klemmt und kaum eine andere Hilfe ersichtlich ist.

Und hier kommt jetzt unser Verein ins Spiel. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Menschen zu ehren, die ihre Zeit unvoreingenommen und selbstlos einbringen im Zeichen der Nächstenliebe, der Unterstützung für Kinder, Jugendliche, Familien und ältere Mitmenschen, und das im wahrsten Sinne des Wortes im Verborgenen tun. Diese Menschen bringen viel Zeit und Engagement ein, um denen zu helfen, die einsam oder in Not sind oder bestimmte Dinge nicht mehr selbst erledigen können.

Sie, liebe Ehrengäste, können das am besten beurteilen, welcher Aufwand oft dahinter steckt und trotzdem sind Sie unzählige Stunden mit Eifer dabei und geben ihr Bestes. Daher wollen wir Ihnen heute einmal ein ganz herzliches Dankeschön und unsere Wertschätzung ausdrücken, Ihnen einen angenehmen Abend bescheren und sie öffentlich ehren. Denn Sie haben es sich verdient.
Unsere Jury hat wieder drei Projekte und damit Sie, liebe Ehrengäste, für das Jahr 2019 als Verborgene Engel ausgewählt.

Wir können heute bereits unseren siebten, jährlichen Ehrungsabend in Folge abhalten und darauf sind wir stolz. Und wir hoffen natürlich, dass wir noch viele Vorschläge solcher herausragenden Projekte wie Ihre erhalten und diese Serie fortsetzen können.“

In seinem Grußworten bekräftigte Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, wie wichtig ehrenamtlich Tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger für eine Stadt sind. Diese Menschen seien tragende Säulen einer Stadtgemeinschaft, denn ohne sie würde es viele soziale Leistungen nicht geben können. Der Staat und die Stadt könnten diese Ehrenamtlichkeit nie komplett ersetzen.

Ein bestes Beispiel für die Gemeinsamkeit der Generationen in der Stadt seien die vielen Bürgerprojekte, die anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums aus der Bürgerschaft vorgeschlagen und umgesetzt wurden. Er gratulierte persönlich und im Namen der Stadt allen heute Geehrten aufs herzlichste und wünschte auch weiterhin ein gutes Durchhaltevermögen.

Der Oberbürgermeister bedankte sich auch bei der Vorsitzenden und ihrem gesamten Team dafür, dass sie sich als Einzige im weiteren Umfeld in dieser Form für die Menschen einsetzen und die Objekte hervorheben und ehren, die im Hintergrund sich so selbstlos für andere einbringen.

Die Laudatoren dieses Abends waren Waltraud Oßwald, Reinhard Junginger, weiterer Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Hans Aicham-Bomhard, 2. Vorsitzender Verborgene Engel Neu-Ulme. V.

Wie sie begonnen hatte, so schloss die Vorsitzende nach den Ehrungen auch den offiziellen Teil der Veranstaltung mit den Worten eines Dichters: „Die Kälte der Welt vermag nichts gegen die Wärme des Herzens auszurichten.“.

Die Laudatio finden Sie jeweils unter der Rubrik „Engel 2019: …“

Waltraud Oßwald